No Reason To Get Excited Title
No Reason To Get Excited
Am 15. - 16. - 17. Juni 2022
3 Konzert Abende
Helena & Marvin

Helena Niederstraßer (19) und Marvin von Winterfeld (21) wechseln sich in ihren Instrumenten und Ausdrucksweisen ab. Mal spielt er Schlagzeug und sie Gitarre, mal er Klavier und sie Bass, meist begleitet von Helenas oder Marvins Stimme. Die Musik, die sich in den Bereichen Jazz, 70er Jahre Einflüssen, Folk und Indie bewegt, lädt zum Tanzen und manchmal auch zum Nachdenken ein. Marvin spielt hauptsächlich am Piano und Schlagzeug. Seine Lieder entstehen oft aus dem Moment und ohne direkter Vorstellung, wohin Stimmung oder Genre letztendlich hinführen sollen. Helena macht mit ähnlicher Vorstellung Musik, wobei auch sie sich Werkzeuge verschiedenster Musikbereiche bedient.

Der Spaß am Musizieren steht hier an erster Stelle, es wird gelacht und mitgefühlt. Mit dem Zusammenwurf aus ihren Ideen und fertiggestellten Liedern wollen Helena und Marvin ein neues und gemeinsames Projekt kreieren und alle Zuhörer dazu einladen den Ideen-Kollisionen beizuwohnen. Grundsätzlich ist das Set dieser beiden jungen Musiker energiegeladen und authentisch, beinhaltet eine gewisse Komik und schafft es, trotz der Freude und gelegentlichen Alberei, eine gewisse Ernsthaftigkeit rüberzubringen.

/ /

Helena & Marvin
Gem Session

Kommt selbst auf die Bühne, bringt euch ein. Egal ob Gem oder Jam, alle können mitmachen. Wir wollen eine gute Zeit mit euch und ein paar Instrumente haben wir auch dabei.

Funky Francis

Afro–Ethno, Deep & Electro House Beats: Der Name ist Programm: Beim „WUT-Kollektiv“ versprüht DJ Funky Francis Sexappeal, Glamour und afrikanische Lebensfreude. Sie mixt Afro-Rhythmen mit europäischer Elektromusik. Funky Francis setzt mit ihrem Ethno-House-Beat voll auf Angriff. Ihr Mix dringt erst ins Ohr, schießt dann in die Blutbahn und aktiviert schließlich unweigerlich das Bewegungszentrum. “Verwöhne dein Gehör mit guter Musik“ – das ist Funky Francis‘ Credo.

/ /

Funky Francis

Vom Mittwoch, 15. Juni bis Freitag, 17. Juni 2022 veranstaltet das Common Ground Kollektiv eine 3-tägige gemeinwohlorientierte kostenfreie Konzertreihe im Prinzregententheater in München. Für mehr Diversität und Austausch der Jugendkultur(en). Drei Tage mit lokalen und internationalen Künstler*innen, die sich gesellschaftlichen Themen widmen. Von Dekolonialisierung über Feminismus hin zu Kollektiver Praxis. Die Veranstaltung ist der Auftakt einer Serie an Events, welche von Münchner Kollektiven in Zusammenarbeit mit Common Ground stattfinden werden.

Die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich und es wird ein Awarenessteam geben. Kontaktiere uns bei Fragen auch gerne im Vorfeld.

Du kannst dir jeweils für einzelne Tage Tickets holen. Storniere bitte deine Tickets, wenn du sie doch nicht nutzen wirst, um anderen Personen eine Teilnahme an der Veranstaltung zu ermöglichen. Vielen Dank!

Wir danken dem , der , dem so wie allen weiteren Unterstützer*innen und aktiven Menschen für mehr Freiräume in München.

Koii

Charlotte Chapuis,
Lebt und studiert in Essen an der Folkwang Universität der Künste Fotografie und Film. 2020 lernte sie während dem Lockdowns auflegen. Ihr Sound ist inspiriert von RnB, Female Rap, Trashremixes, Ghettotech und dazu experimentell. Sie beschreibt ihre Sets selber als Achterbahnfahrten.

/

Koii
Bush.ida & Julio Paradise

Bush.ida rasiert die Szene des stumpfen, konsumverherrlichenden, misogynen Deutschrap. Ihr Rap ist feministisch auf die Fresse mit ein bisschen poetischem Charme und Party. Die Message: Solange binäre Geschlechterstereotypen nicht überwunden sind, Gleichberechtigung nur Mode und nicht Prinzip ist, wird sie einen Grund haben weiter zu rappen.

Wenn Bush.ida nicht gerade das Patriarchat battled, appreciated sie in ihren Lines die heftigen Frauen* die sie auf ihrem Lebensweg kennenlernen durfte. Fresh AF und das mit der Referenz im Namen – bitte sprecht das Gap mit, sonst muss sie weinen.

/ / /

Bush.ida & Julio Paradise
Skofi & Skyfarmer

Skofi ist das Solo-Projekt der jungen Musikerin, Multi-Instrumentalistin und Produzentin Sarah Kofranek. 2018 trifft sie auf den Klosterneuburger Produzenten Skyfarmer, welcher damals zwischen Future Bass und LoFi Beats experimentierte. Mit ihren selbst produzierten Songs wie Rosy Clouds, Back and Forth oder WischWeg hat Skofi bereits über 1 Millionen Streams weltweit auf Spotify, YouTube, SoundCloud & Co. 2021 eröffneten Skofi & Skyfarmer das Jahr mit ihrer ersten deutschen EP Trilogie. Die jeweiligen Titel “0.01”, “0.02” und “0.03” geben den Hinweis darauf, dass dies erst ein kleiner Teil einer vielseitigen Deutschrap Diskografie des Duos sein wird.

Egal ob Oldschool, House, Garage oder Trap Beat - Skofi flowed mit ihrer nonchalanten Stimme durch verschiedenste Genres und bringt mit ihren ehrlichen Texten frischen Wind in die Deutschrap-Szene.

/ / / /

Skofi & Skyfarmer
Meat Computer

Nathaniel Kevin Ireland, besser bekannt unter seinem Künstlernamen meat computer (ehemals earthboy), ist ein kanadischer Musiker, Songschreiber und Produzent, der für seinen einzigartigen Stil bekannt ist.

Bisher hat er sieben Projekte veröffentlicht: dead celebrities, it all works out in the end, null, soundtrack 2 the end of a world, virtual house arrest, social distancing from reality, & soulless bundle of sound.

Mit einem offiziellen Remix von Ambulance von The Drums, der Erstellung des Intro-Songs für Andrew Callaghans "all gas no brakes"-Podcast, Nutzung seines Songs running away from myself auf dem beliebten Promotion-Kanal astari so wie die Aufnahme seines Songs freedom from the world in die Top 10 Songs 2020 von Lyrical Lemonade hat er bereits im Internet reichlich Wellen geschlagen.

/ / /

Skofi & Skyfarmer
Cosmic Surprise Union

Wir bringen ein paar unserer Lieblings DJs und Freund*innen des Kollektivs in ein großes B2B2B... mit und wissen nicht so ganz, ob wir hier noch etwas erklären wollen. Überraschung, Überraschung?!

Common Ground ist ein interdisziplinäres Kollektiv, welches sich mit der Aktivierung, Prozess und Inhalten von Freiräumen / Zwischennutzungen auseinandersetzt. Wir kommen aus diversen künstlerischen, kreativen und organisatorischen Disziplinen. Unser Ziel ist es Räume Hierarchiearm, gleichberechtigt, transparent und inklusiv zu ermöglichen. Für aktivistische Gruppen, Künstler*innen und (Jugend-)Kollektive sind wir eine Anlaufstelle für Raumvermittlung, Wissensvermittlung, Vernetzung und Gemeinschaft.
Das Ziel unserer Projekte ist es offene, selbstreflektierende sowie selbstregenerierende Orte zu schaffen. So zugänglich wie möglich für alle, d.h. barrierefrei, mit geringem oder gar keinem Eintritt auf Spendenbasis. In Kurz: Kollektiv aus München für Begegnung, Vernetzung sowie Aktionen zu und in Freiräumen.


/ / / /
Common Ground Logo
Yank Scally

Audiomancer aus Toxteth. Tanzmusik aus einem Recycling-Labor mit staubigen Mondlicht-Vocals und einer Klangbibliothek aus Wasserblasen.

/ / /

Skofi & Skyfarmer
Marcioz

Marcioz ist ein junger, in Curitiba geborener Künstler aus Brasilien. Seine Arbeit beschäftigt sich eingehend mit der Erforschung verschiedener südamerikanischer Ethnien. Durch seine Praxis sucht Marcioz nach einer musikalischen Identifizierung der Rassenmischung, die im kolonialen Brasilien stattfand, indem er verschiedene Harmonie- und Rhythmusmuster sowie Instrumente verwendet, die in dieser Zeit aus Afrika auf den amerikanischen Kontinent kamen.

/ / / /

Marcioz
Mindsight

Mindsight ist das experimentelle elektronische Projekt des in München lebenden Produzenten und visuellen Künstlers Joshua Neumann. Seine Produktionen, die in den letzten Jahren eine Faszination für die Welt und eine starke Verbundenheit mit warmen Gefühlen beschreiben, bestehen aus fröhlichen Klanglandschaften, die von subtilen Grooves begleitet werden. Sie reichen von atmosphärischen Texturen bis hin zu upbeat dekonstruierten Beats - und kombinieren mühelos verschiedene Inspirationen, die an kein Genre gebunden sind.

/ / /

Mindsight
Ezekiel

Ezekiel aus Manchester hat 2018 begonnen, Musik unter seinem Künstlernamen zu veröffentlichen. Seine Musik hat eine Tendenz, Genres zu überschreiten, während er sich mit innovativen elektronischen Klängen ins Unbekannte wagt. Er ist Mitglied des Sewerbratz Kollektivs.

/ /

Ezekiel
Helvetican (Six Impala)

Helvetican ist ein derzeit in Helsinki ansässiger Songwriter und Produzent, der für die musikalische Arbeit mit der Gruppe six impala bekannt ist. Experimentelle Clubmusik und Breakbeats aus Übersee.

/ / / / / / /

Helvetican